Austrian Junior Open

Historie

Erstmals 1997 kamen die Autrian Junior Open unter der Leitung von Michael Khan im Club Danube in Wien Erdberg zur Austragung. Das Austrian Junior Open ist seither fixer Bestandteil des European junior Circuit.

1997 erstreckte sich das Teilnehmerfeld über 8 Nationen. Einige Mädchen und Burschen erlangten im weiteren Verlauf ihrer Karriere noch zu nationalem und internationalem Erfolg.

International:

GU16 1. Platz Jenny Duncalf (Vizeweltmeister 2011, 11 PSA-Titel, Weltranglistenzweite Dez/2009)

GU16 2. Platz Laura Massaro (Weltmeister 2013, 23 PSA-Titel, 4 Monate Weltranglistenerste)

BU14/16 1. Platz Jan Koukal  (Vizeeuropameister 2005, 34 PSA-Titel, WRL 39 Jan/2005)

National:

BU19 2. Platz Gerhard Schedlbauer (Staatsmeister 2000, WRL 137 Feb/2000)

BU19 3. Platz Leopold Czaska (Staatsmeister 2001-2003, 2006, WRL 149 Jul/2003)

BU14 2. Platz Christian Stadlober (merhmaliger Österreichischer Meister U15 /U17 )

 

Das Event erlangte aufgrund der professionellen Abwicklung und Organisation schnell einen internationalen Ruf und dies spiegeln auch die stetig steigenden Teilnehmerzahlen wieder.

2011: 107 TeilnehmerInnen (Aufwertung zum Grand Prix Status)

2019:  201 TeilnehmerInnen (BU13 1. Platz Daniel Lutz)

2020: 138 TeilnehmerInnen (kurzfristige covid-19 bedingte Absagen)

2021: Covid-19 bedingt abgesagt

2022: steht die 25. Ausgabe der Austrian Junior Open bevor!